Oh ja, nun fange ich auch damit an...! :D Ziemlich spät, ich weiß, aber ich finde immer mehr Gefallen an dieser App. Instagram hat sich bei mir in den letzten Tagen zu einer willkommenen Abwechslung zum Lernen entwickelt. Blogposts lesen und ggf. kommentieren würde das Päuschen zeitlich sprengen, sich schnell hübsche Fotos anschauen und Herzen verteilen eben nicht.


Anfangs habe ich alles mögliche gepostet, schöne Fotos, weniger schöne Fotos etc. Mittlerweile habe ich aber beschlossen etwas mehr auf die Ästhetik zu achten und nach Möglichkeit nur noch schöne Bilder zu posten. Die nächsten Tage werde ich deshalb auch noch etwas ausmisten!
Für aktuelle Geschehnisse und Updates, auch im sportlichen Bereich, werde ich mich auf Twitter beschränken und deren Fotoservice nutzen.
Mit den sogenannten Hashtags komme ich auch immer besser zurecht (die waren für mich völliges Neuland gewesen... (klingt fast so als spräche da eine 70 Jährige^^)), ab und zu vergesse ich sie zwar noch und ärgere mich dann, weil es leider keine Editierfunktion gibt, aber alte Menschen lernen halt langsamer! XD

Über einen Besuch auf meinem Instagramprofil würde ich mich freuen. Dort, und auch bei Twitter, findet ihr mich unter dem Namen:

{ click }
Ob es (un)regelmäßige Best Ofs geben wird, darüber habe ich mir noch keine konkreten Gedanken gemacht. Auf anderen Blogs schaue ich mir diese Postings eigentlich ganz gerne an, diese Tatsache könnte durchaus die Chancen dafür steigern.

Wie ist denn eure Meinung dazu?